Fernsehsendungen - Gesund leben
Leben und Lernen in der Natur – die GAIA-Schule in Hongkong (Kantonesisch)
Die heutige Folge von Gesund leben wird präsentiert auf Chinesisch mit Untertiteln in Arabisch, Aulacesisch (Vietnamesisch), Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Malayisch, Mongolisch, Persisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch und Thailändisch.

Wir fördern eine offene Ausbildung hier, setzen eine umweltbewusstes Lebensweise in die Praxis um. Das ist eine seltene Lernplattform. Für die Eltern, die (für ihre Kinder) nach einer idealen Ausbildung suchen, ist das ein kleines Paradies.

Kostbare Zuschauer, willkommen zu Gesund leben bei Supreme Master Television. Diese Woche befasst sich unsere Sendung mit der GAIA-Schule, einer privaten Grundschule in Hongkong, die eine sehr spezielle Natur orientierte Bildungsmethode anbietet. GAIA bedeutet im Altgriechischen „Mutter Erde”. Die Schule wurde im Oktober 2007 von einer Gruppe von Leuten gegründet, die den Planeten lieben und aus dem Pädagogikbereich kommen. Lau Wing Kai auch bekannt als „Ein Blatt” ist Direktor und Gründungsmitglied der Natur-Vereinigung. Die Mitglieder dieser Vereinigung glauben fest daran, dass die Menschen eine enge Beziehung zur Natur haben sollten, weil das unser grundlegendes Wesen ist. Die GAIA-Schule hat einen Lehrplan, der sich auf die Umwelt konzentriert, der Lernen und Wachsen in einer gesunden, konstruktiven und friedlichen Umwelt fördert. Dazu gehört die Regel, den Schülern nur fleischfreie Speisen zu bieten.

Wir begannen die Vorbereitungen 2001 und ich war eines der an der Organisation beteiligten Komiteemitglieder. 1993, als die Natur-Vereinigung gegründet wurde, war ich auch einer der Gründer. Es ist so, dass das Lernen von der Natur den Zweck hat, nach Hause zurückzukehren, zu unserer Einheit und zu unserer Mutter Erde, und auch ein größeres und breiteres Gefühl eines Daseins zu bekommen, in dem man nicht einsam ist.

Die GAIA-Schule bietet ein Bildungsmodell, das sich wesentlich von denen unterscheidet, die in anderen Grundschulen in Hongkong zu finden sind. Die Schule verwendet einen Lehransatz, der in GB, in den USA und in Formosa (Taiwan) großen Erfolg hatte. Vor der Gründung der Schule fuhren der Direktor Lau Wing Kai und der Lehrer Lee Oi Yee, auch bekannt als Kleiner Regen, zusammen mit anderen nach Formosa (Taiwan) und besuchten Schulen mit ökologischer Philosophie. Die Informationen, die sie sammelten, dienten als wertvolle Ressource zum Einrichten der GAIA-Schule. Die GAIA-Schule hat auch einen maßgeschneiderten Lehrplan, der für Kinder, die in Hongkong aufwachsen, geeignet ist.

Die Schule fördert Individualität, darum sind keine Uniformen nötig. In den Pausen, wenn die Schüler hinausgehen, werden sie dazu ermuntert, auf dem Spielplatz barfuß zu gehen, damit sie die die Energie der Mutter Erde über den Boden aufnehmen können. Die GAIA-Schule legt Wert auf ausgezeichnete Lernleistungen, glaubt aber auch, dass die Schüler Alltagsfertigkeiten und Feingefühl gegenüber der Umwelt entwickeln sollten. Die Schüler lernen Selbstdisziplin, Führungsqualitäten und arbeiten an der Verbesserung ihrer Problemlösungsfähigkeiten.

Schüler, Eltern und Lehrer haben ihren eigenen „Natur-Spitznamen”, den sie selbst wählen. Der Zweck der Spitznamen ist es, eine engere Beziehung mit unserem Planeten zu fördern. Es gibt insgesamt 10 Lehrer und 41 Schüler an dieser liebevollen Einrichtung.

Unser Unterricht beginnt um 9 und endet um 15.30 Uhr. Der Vormittagsunterricht besteht meist aus Pflichtfächern, u.a. Chinesisch, Englisch, Mathematik, Themenfächer und bildende Kunst. Schüler in höheren Klassen haben auch Musikunterricht. Dann am Nachmittag gibt es verschiedene Wahlfächer wie Werken, Gitarren-, Theaterkurse usw.

Unser Lehrplan enthält auch Lebensaktivitäten, etwa Unterricht in körperlicher Arbeit, für den alle Schüler in verschieden Gruppen eingeteilt werden. Zu den verschiedenen Arbeits- aktivitäten gehört das Tragen von Objekten z. B. gebrauchte Zeitungen zum Verkaufen oder Gartenarbeit, Teilnahme an Arbeiten im Schulgebäude, wie die Dekoration des Schwarzen Brettes und das Putzen der Bibliothek. Das ist unser Arbeitsuntericht.

Wir haben auch einen Spielplatz für das „Alltagsleben”. Wie funktioniert das? Immer wenn Streitereien unter den Schülern aufkommen, werden sie auf dem Spielplatz beigelegt.

Wir organisieren jeden Monat einen Schulausflug, z. B. Wandern oder gehen zum Schwimmen an den Strand, abhängig vom Wetter. Wir überlegen uns auch andere neue Attraktionen. Zum Beispiel haben ein paar Schüler die Höhlenbehausung einer Fledermaus entdeckt, und wir gingen dorthin, um sie zusammen zu erforschen. Wir waren auch auf ein paar außenliegenden Inseln. Unsere Absicht ist es, dass sie durch häufige Aktivitäten im Freien enge Begegnungen mit der Natur haben.

Um in Harmonie mit Mutter Erde zu leben, muss die Menschheit zu einer mitfühlenden pflanzlichen Kost übergehen. Die Kinder und Lehrer an der GAIA-Schule nehmen alle fleischlose Mahlzeiten zu sich.

Wir fördern auch die vegane Kost mit einem hohen Anteil an Rohkost. Vegan zu leben bedeutet, dass man die Essgewohnheiten der modernen Zivilisation überprüft. Wir sind auf vielen falschen Pfaden. Wir haben viele Nahrungsmittel gegessen, die nicht nur ungesund, sondern schädlich sind. Wir haben viele Produkte gegessen, die von der Fleischindustrie produziert wurden. Ich denke, ein guter Anfang ist es, ein paar Änderungen beim Essen vorzunehmen. Das bietet denen, die schon an die modernen Essgewohnheiten gewöhnt sind, eine alternative Ernährungsweise.

An der GAIA-Schule gilt jedes Kind als einzigartig und daher passen die Lehrer ihren Lehrstil bewusst den individuellen Bedürfnissen des Schülers an. Diese Vorgehensweise vermindert Stressgefühle, die die Schüler haben könnten, besonders wenn sie anspruchsvollen theoretischen Kursarbeiten gegenüberstehen. Die Philosophie der Schule betont, dass Lernen und Lebenserfahrung ein und dasselbe sind.

Hier unterrichten wir entsprechend dem Wesen jedes Einzelnen, weil jede Person anders ist. Manche sind schnelle Lerner, manche sind langsame Lerner. Manche lernen mit ihrem Körper, während andere durch die Kunst lernen. Manche hören, lesen und schreiben lieber leise.

Manche Eltern hier sind dem umweltfreundlichen Leben zugeneigt und meinen, dass ihre Kinder auf natürliche Weise lernen und glücklich sein sollen. Manche unserer Schüler hatten Probleme und Frustrationen, als sie versuchten, sich an ihre frühere Schule anzupassen. Als sie nach Alternativen suchten, lernten sie uns kennen.

Hier kommen einige nachdenkliche Beobachtungen von Schülern der GAIA- Schule und ihren Eltern über die Einrichtung.

Ich heiße Grüne Wolke. Mein Sohn ist hier in der vierten Klasse. Er heißt Kapok. Wir sind seit zwei Jahren hier. Nicht nur mein Sohn lernt in dieser Schule, sondern ich auch. Ich lerne, ein einfaches Leben zu führen. Ich arbeite ehrenamtlich hier. Ich helfe den Kids manch- mal beim Lernen und ich helfe in der Küche beim Kochen, das macht das Leben sinnvoll. Die Kinder, die hier lernen, sind sorgenfreier als vorher. Sie lernen nicht nur aus Büchern, sondern auch durch die Dinge, denen sie begegnen und in der Umwelt beobachten, was viel reichhaltiger ist als vorher. Sie sind jetzt viel entspannter. Sie sind jetzt viel entspannter. Ich glaube daher, dass es sich lohnt, diese Art alternative Schule auszuprobieren. Mein Kind ist viel glücklicher und entspannter, seit es hier lernt.

Grüne Wolke glaubt, dass die Philosophie der fleischfreien Kost die Ernährung ihrer Familie beeinflusst.

Wir essen jetzt immer, wenn es möglich ist, fleischlos. Das nutzt unserer Gesundheit, weil das Fleischessen, den Körper sauer macht. Jetzt essen wir mehr Pflanzenkost, die nicht nur gut ist für unseren Körper, sondern auch der Umwelt insgesamt hilft.

Coral und Hippo sind die stolzen Eltern von Grashüpfer, die in der vierten Klasse ist.

Meine Tochter lernt jetzt seit fast drei Jahren an dieser Natur-Schule. Wir finden, dass sie sich sehr verändert hat. Sie übernimmt nun die Initiative und ist unabhängig und ihre Gesundheit hat sich auch verbessert.

Ja, ich bin sehr dankbar für die Betreuung und die Ausbildung, die sie meiner Tochter hier geben. Und ich meine, ich habe die richtige Schule für sie gefunden.

Ich mag die GAIA-Schule, weil sie ein genügsames Leben und eine enge Beziehung zur Natur fördert. Sie ermutigt die Kinder auch, selbst zu lernen. Ich denke, dass ist es, was die Kinder brauchen. Ich habe bemerkt, dass viele der Eltern draußen, sich Sorgen machen, dass ihre Kinder hinterher hinken und nicht großartig genug sind. Der Grund dafür ist, dass sie zu materialistisch sind. Wenn wir Eltern uns entscheiden können, bescheiden zu leben, so können wir, wie in meinem Fall, mehr Zeit haben, uns um die Kinder zu kümmern.

Ich fand das Lernen in meiner vorherigen Schule zu anstrengend. Jeden Abend wurde ich mit meinen Hausaufgaben erst um 11 oder 12 fertig. Danach musste ich meine Lektionen noch mal an- schauen. Manchmal arbeitete ich bis Mitternacht oder 1 Uhr und war immer noch nicht fertig. Darum habe ich mich entschlossen, auf diese Schule zu wechseln, in der Hoffnung, dass ich besser werde in der Schule und glücklicher bin.

Rollenspiele sind eine Art aktives Lernen, das die Schüler der GAIA-Schule enorm genießen. Mit der Erlaubnis von Direktor Lau Wing Kai, luden wir ein paar Schüler ein, als Reporter aufzutreten und andere Schüler und auch Eltern und Lehrer zu interviewen. Bevor sie anfingen, gaben wir den Kindern eine kurze Anleitung zur Berichterstatt- ung. Sie lernten alle sehr schnell und entpuppten sich als tolle Interviewer.

Hallo, ich bin ein Korrespondent von Supreme Master Television. Meine erste Frage ist: Warum hast du diese Schule ausgesucht?

Eigentlich war es anfangs meine Mutter, die mir von dieser Schule erzählt hat. Sie sagte, sie erlaube den Schülern viele Freiheiten. Es gibt viele Dinge, die wir spielen können, und wir können die Fächer wählen, die wir lernen wollen. Die Schule hat mir sehr gut gefallen. Ich wollte hier lernen, darum hat mich meine Mutter hier eingeschrieben.

Ich habe auch gelernt, mich mit anderen Leuten zu verstehen. Hier habe ich viele Freunde gefunden.

Oh, ich verstehe. Welche Fächer magst du? Und in welcher Klasse bist du?

Ich bin in der 6. Klasse. Mein Lieblingsfach ist Chinesisch. Mein Lieblingswahlfach ist chinesische Tuschemalerei.

Ich möchte gerne ein ehrenamtlich arbeitendes Elternteil interviewen. Ich möchte es dem Publikum vorstellen. Wie heißen Sie bitte.

Hallo allerseits, ich heiße Koala. Meine Tochter ist hier in der vierten Klasse; sie heißt Panda.

Wie finden Sie die Schulphilosophie?

Die Philosophie der Schule betont das Lernen fürs Leben. Sie kommt deshalb hierher, um mit sich selbst umgehen zu lernen und später mit anderen Leuten. In dieser Schule ist das Lernen vielfältig und abwechslungsreich.

Warum unterrichten Sie hier?

Warum? Weil ich Kinder liebe und davon geträumt habe, eine Schule zu leiten und mit ihnen in die Natur hinauszugehen, damit sie dort spielen können.

Am Ende unseres Besuchs in der GAIA-Schule schenkten wir jedem Lehrer und Schüler ein Exemplar des internationalen Nr. 1-Buch-Bestsellers der Höchsten Meisterin Ching Hai „Die edlen Wildtiere”, das jeder fröhlich entgegennahm.

Zum Schluss danken wir dem Direktor Lau Wing Kai und allen Lehrern an der GAIA-Schule für ihr hingebungsvolles Engagement, mit dem sie jedem Schüler ein förderndes Lernumfeld bieten, durch das er in der Lage ist, sein volles Potenzial zu erreichen und Körper, Geist und Seele in hohem Maße zu entwickeln.

Lebt vegan, seid gut zur Umwelt, um den Planeten zu retten!

Weitere Details über die GAIA-Schule finden Sie auf: www.GaiaSchool.edu.hk

Weise Zuschauer, danke für Ihre freundliche Gesellschaft heute bei Gesund leben. Mögen alle Kinder für immer eine strahlende Zukunft haben auf unserer schönen und zukunftsfähigen Erde.